Unbekannte attackieren Polizeistation Neubukow

Foto: Fleimax / pixabay
Weiterempfehlen:

Neubukow. Unbekannte haben eine Polizeistation in Neubukow in der Zeit von Donnerstag, 16 Uhr und Freitag, 7:30 Uhr attackiert. Zwei Steine seien laut Polizei durch eine teilverglaste Haupteingangstür geworfen worden. Eine hinter der ersten Tür befindliche, zweite Tür wurde ebenso beschädigt. Der Sachschaden beträgt rund 1.500 Euro. Eine Mitarbeiterin der Stadtverwaltung hatte die Polizei Bad Doberan informiert.

Lesen Sie auch: Kriminelle in MV werden seltener verurteilt

Die Polizei schließt nach Auswertung der Spuren aus, dass die Angreifer das Gebäude betreten haben. Erste Befragungen im direkten, räumlichen Umfeld hätten keine weiteren Erkenntnisse gebracht.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei bittet Zeugen, die in der fraglichen Zeit Personen in der Nähe der Polizeistation (Am Markt 1) beobachtet haben oder andere Informationen geben können, sich beim Polizeihauptrevier in Bad Doberan unter 038203 56224, jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Lesen Sie auch:

Der Fall Maaßen und der Verfassungsschutz

Hans-Georg Maaßen wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Die Begründung ist indes sehr kreativ und zeugt von einer bedenklichen Entwicklung.

Bezahlkarte für Asylbewerber in MV wird zur Scheinlösung

Die rot-rote Landesregierung in MV will auch künftig Bargeldabhebungen mit der Bezahlkarte erlauben – damit bleibt sie attraktiv für Asylbewerber.

MV verschwendet weiter Steuergelder für Online-Marktplatz

Die Landesregierung MV will festhalten am eigenen, teuren Marktplatz Gomevo, für den sie bereits 1 Million Euro verschwendet hat. Der Bund der Steuerzahler fordert die sofortige Einstellung.