Auto rammt Fußgängerin in Rostock – Frau schwer verletzt

Foto: Golda / pixabay

Rostock. Eine Fußgängerin wurde am Donnerstag gehen 14.50 Uhr im Bereich Alte Warnemünde Chaussee von einem Opel Astra erfasst und schwer verletzt.

Der 69-Jährige Autofahrer wollte aus einer Seitenstraße nach links auf die Alte Warnemünder Chaussee in Richtung Lütten Klein Dorf abbiegen, wie die Polizei mitteilt.

Eine 38-Jährige Frau überquerte zeitgleich die Straße aus Richtung der Sporthalle. Das Auto rammte sie. Die Schwerverletzte wurde von einem Rettungswagen ins Südstadtklinikum gefahren.

Die Alte Warnemünder Chaussee musste für rund 30 Minuten voll gesperrt werden.

Der geschätzte Gesamtschaden am Auto wird auf 500 Euro geschätzt.

Teile diesen Beitrag:

Lesen Sie auch:

Landkreis Rostock sucht Schöffen und Jugendschöffen

Der Landkreis Rostock sucht für die Amtsperiode 2024 bis 2028 Schöffen und Jugendschöffen für die Amtsgerichte.

Bauarbeiten an B103 in Rostock beginnen im November

Der Baubeginn an der B103 in Rostock zwischen Schutower Kreuz und Evershagen verschiebt sich um rund zwei Wochen und soll im November erfolgen.

Berauschter 23-Jähriger schlägt in Rostock Scheiben ein und greift Polizisten an

Ein 23-jähriger Tunesier hat am 18. Oktober in der Rostocker KTV die Scheiben eines Autos eingeschlagen.