Auto rammt Fußgängerin in Rostock – Frau schwer verletzt

Foto: Golda / pixabay

Rostock. Eine Fußgängerin wurde am Donnerstag gehen 14.50 Uhr im Bereich Alte Warnemünde Chaussee von einem Opel Astra erfasst und schwer verletzt.

Der 69-Jährige Autofahrer wollte aus einer Seitenstraße nach links auf die Alte Warnemünder Chaussee in Richtung Lütten Klein Dorf abbiegen, wie die Polizei mitteilt.

Hören Sie auch: Der neue Podcast „Nachrichten aus MV in 100 Sekunden – MORGENBLICK“

Eine 38-Jährige Frau überquerte zeitgleich die Straße aus Richtung der Sporthalle. Das Auto rammte sie. Die Schwerverletzte wurde von einem Rettungswagen ins Südstadtklinikum gefahren.

Die Alte Warnemünder Chaussee musste für rund 30 Minuten voll gesperrt werden.

Der geschätzte Gesamtschaden am Auto wird auf 500 Euro geschätzt.

Teile diesen Beitrag:

Lesen Sie auch:

Über 300 Notrufe zu Silvester in MV

Über 300 Notrufe hat es in der Silvesternacht in Rostock, Schwerin, Güstrow, Wismar und Ludwigslust gegeben. Es gab teils Verletzte.

Autofahrer kollidiert in Rostock mit Lichtmast und überschlägt sich

Eine Kollision mit einem Lichtmast hat am Freitag zu einem folgenschweren Unfall geführt. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Autofahrerin in Rostock mit 2,94 Promille erwischt

Eine Ukrainerin fiel in Rostock auf, weil sie mit dem Auto in Schlangenlinien gefahren ist. Es war nicht die erste Fahrt im Alkoholrausch.