Unfall auf B105 in Reddelich – Polizei ermittelt gegen Fahrer

Foto: Jonas Augustin / Unsplash
Weiterempfehlen:

___STEADY_PAYWALL___

Reddelich. Zu einem Auffahrunfall ist es am Donnerstag gegen 14:30 Uhr auf der B105 in Reddelich gekommen. Eine Kröpelinerin wollte gerade mit ihrem Auto auf eine Grundstückszufahrt fahren, als hier von hinten ein Mercedes reinkrachte, so ein Polizeisprecher.

Lesen Sie auch: Brandstiftung: Brennendes Auto in Kröpelin

Bei der Überprüfung des Kennzeichens des Mercedes-Fahrers haben die Polizeibeamten dann festgestellt, dass das Kennzeichen gefälscht war und somit kein gültiger Versicherungsschutz bestand. Gegen den 33-Jährigen Deutschen aus der Region wird nun wegen des Verstoßes gegen die Versicherungspflicht und wegen Urkundenfälschung ermittelt. Der Schaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Lesen Sie auch:

SPD, Linke und Grüne stimmen im Landkreis Rostock gegen Flüchtlingsunterkunft

SPD, Linke und Grüne haben auf dem Kreistag in Güstrow überraschend die Weiternutzung einer Flüchtlingsunterkunft abgelehnt und eine weitere Unterkunft verhindert.

Keine Lokalnachrichten mehr bei MORGENBLICK

Die lokale Berichterstattung bei MORGENBLICK wurde eingestellt – das sind die Gründe.

Landkreis Rostock prüft Deutschlandticket für Schüler

Der Landkreis prüft derzeit die Einführung des Deutschlandtickets für Schüler. Die Initiative geht auf einen Antrag der CDU-Fraktion zurück.