Trickbetrüger scheitert mit Schockanruf in Bad Doberan

Foto: Sabine van Erp / Pixabay
Weiterempfehlen:

___STEADY_PAYWALL___

Bad Doberan. Ein Trickbetrüger hat am Donnerstag versucht, eine Seniorin in Bad Doberan mit einem Schockanruf um ihre Ersparnisse zu bringen. Laut Polizei habe der Unbekannte sie gegen 14 Uhr angerufen und angegeben, ihre Tochter sei Verursacherin eines schweren Unfalls, bei dem eine Person ums Leben gekommen sei. Die Seniorin sollte 90.000 Euro bezahlen, damit sie aus der Haft entlassen würde.

Doch die Seniorin hatte den Braten gerochen und brach das Gespräch ab. Kurze Zeit später habe sie ihre Tochter über das Handy angerufen und sich nach ihr erkundigt – dabei sei der Schwindel aufgeflogen. Ihre echte Tochter erstattete kurz darauf Anzeige wegen versuchten Betrugs.

Lesen Sie auch: Fußgänger in Bad Doberan von Auto erfasst

Die Polizei warnt vor Trickbetrügern und macht darauf aufmerksam, dass es in Deutschland keine Kaution gibt. Viele Senioren würden dies jedoch glauben, weil sie es aus den US-Serien kennen.

So können Sie sich vor Telefonbetrügern schützen

Die Polizei weist daraufhin, dass sie niemals unter der Polizeinotrufnummer 110 anruft – das würden nur Betrüger tun. Weitere Empfehlungen sind:

  • Legen Sie am besten auf, wenn Sie nicht sicher sind, wer anruft und Sie sich unter Druck gesetzt fühlen.
  • Rufen Sie den Angehörigen unter der Ihnen bekannten Nummer an.
  • Sprechen Sie am Telefon nie über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen!
  • Ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu oder verständigen Sie über den Notruf 110 die Polizei!

Lesen Sie auch:

SPD, Linke und Grüne stimmen im Landkreis Rostock gegen Flüchtlingsunterkunft

SPD, Linke und Grüne haben auf dem Kreistag in Güstrow überraschend die Weiternutzung einer Flüchtlingsunterkunft abgelehnt und eine weitere Unterkunft verhindert.

Keine Lokalnachrichten mehr bei MORGENBLICK

Die lokale Berichterstattung bei MORGENBLICK wurde eingestellt – das sind die Gründe.

Landkreis Rostock prüft Deutschlandticket für Schüler

Der Landkreis prüft derzeit die Einführung des Deutschlandtickets für Schüler. Die Initiative geht auf einen Antrag der CDU-Fraktion zurück.