Straßen in Neubukow bleiben weiter nachts dunkel

Foto: ZS
Weiterempfehlen:

___STEADY_PAYWALL___

Neubukow. Die Straßenlaternen in Neubukow bleiben auch weiter nachts zwischen 0 und 4 Uhr dunkel, erklärte Bürgermeister Roland Dethloff in der jüngsten Stadtvertretersitzung. Die Maßnahme solle bis Jahresende gelten. Mittlerweile seien auch fast alle Leuchtpunkte auf stromsparende LED-Leuchten umgestellt. Von den Stadtvertretern und den zahlreich erschienenen Einwohnern gab es dazu indes keinen Widerspruch.

Lesen Sie auch: Landkreis fragt Flüchtlingsunterkunft in Neubukow an

Grund für die Maßnahme sei ein ungünstiger Liefervertrag, den die Stadt im vergangenen Jahr für das Jahr 2023 abgeschlossen habe. Zwei Wochen später seien die Strompreise bereits wieder etwas gesunken, sagte Dethloff in der Sitzung, doch das hätte man nicht wissen können. Die Stadt habe daher sparen müssen, um den Haushalt nicht zu belasten. Dethloff hoffe, das die Stadt mit Abschluss des neuen Liefervertrags für 2024 auf die Maßnahme verzichten könne.

Kritik an unbeleuchteten Straßen

Eine Anwohnerin eines Wohnblocks in der Wilhelm-Busch-Straße kritisierte gegenüber MORGENBLICK erst jüngst, es sei gefährlich, nachts auf dem unbeleuchteten Fußweg vom Lindenweg in Richtung Wilhelm-Busch-Straße nach Hause zu gehen – der Weg habe mehrere Schlaglöcher. Das sei kein Zustand, wenn man nachts einmal länger feiern gehen würde, so die Rentnerin. Die Verletzungsgefahr sei hoch, besonders wenn man keine Taschenlampe dabei habe.

Lesen Sie auch: Ausschusssitzungen in Neubukow hinter verschlossenen Türen – Was sind die Gründe?

Bürgermeister Dethloff sagte auf Nachfrage, er könne die Sorge der Rentnerin zwar verstehen, doch die Einsparungen seien nötig. Bei Baustellen und großen Baulöchern müsse natürlich eine Bausicherung mittels Absperrung erfolgen. Doch bei Schlaglöchern müsse die Straßenbeleuchtung nicht eingeschaltet werden – es liege in der Verantwortung des Einzelnen, sich entsprechend vorzusehen. In der Stadtvertretersitzung verwies Dethloff erneut auf die Auswertung der Polizei von Ende April, wonach eine Zunahme der Kriminalität trotz dunkler Straßen nicht zu beobachten war.

Zum Stadtfest sollen die Straßenlaternen ausnahmsweise eingeschaltet sein, sagte Dethloff.

Lesen Sie auch:

Dank Ausgrenzung in Medien: AfD so stark wie nie zuvor

Die AfD erlebt trotz BSW und WerteUnion einen Höhenflug in den Umfragen. Der eigentliche Grund für den Aufstieg der AfD ist offensichtlich.

Immer mehr Insolvenzen in Deutschland

Die Zahl der Insolvenzen ist im Jahr 2023 stark gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Das zeigt eine Auswertung des Statistischen Bundesamts.

80 Prozent der Bürger in Meck-Pomm wollen Aufnahmestopp

Eine OZ-Umfrage brachte ein überraschendes Ergebnis. Eine Mehrheit der Bürger in MV will keine weiteren Flüchtlinge und Asylbewerber aufnehmen.