Polizei erwischt zahlreiche betrunkene Autofahrer bei Kontrolle im Landkreis Rostock

Foto: Jonas Augustin / Unsplash
Weiterempfehlen:

___STEADY_PAYWALL___

Güstrow. Insgesamt 18 Verkehrssünder hat die Polizei im Landkreis Rostock am Wochenende bei Schwerpunktkontrollen auf Drogen und Alkohol erwischt. Allein 14 Autofahrer seien unter Alkohol oder Drogen gefahren. Vier Fahrer hatten laut Polizei nicht einmal eine Fahrerlaubnis.

Lesen Sie auch: Verkehrsunfall: Mercedes kracht auf B105 in Opel – 25.000 Euro Schaden

Ein 44-Jähriger aus dem Großraum Schwaan habe am Samstagabend mit 2,27 Promille den Negativrekord aufgestellt. Der Führerschein des Deutschen wurde beschlagnahmt. Die Polizei leitete in allen Fällen Ordnungswidrigkeiten- oder Strafverfahren ein.

Lesen Sie auch: Polizei in MV kontrolliert Autofahrer verstärkt auf Alkohol und Drogen

Lesen Sie auch:

SPD, Linke und Grüne stimmen im Landkreis Rostock gegen Flüchtlingsunterkunft

SPD, Linke und Grüne haben auf dem Kreistag in Güstrow überraschend die Weiternutzung einer Flüchtlingsunterkunft abgelehnt und eine weitere Unterkunft verhindert.

Keine Lokalnachrichten mehr bei MORGENBLICK

Die lokale Berichterstattung bei MORGENBLICK wurde eingestellt – das sind die Gründe.

Landkreis Rostock prüft Deutschlandticket für Schüler

Der Landkreis prüft derzeit die Einführung des Deutschlandtickets für Schüler. Die Initiative geht auf einen Antrag der CDU-Fraktion zurück.