Kröpelin will einen Solarpark bauen lassen

In Kröpelin soll künftig ein Solarpark entstehen. Foto: Cornell Frühauf / Pixabay (Symbolbild)

Kröpelin. Künftig will Kröpelin Energie durch Sonnenstrahlung gewinnen, so die Idee der Stadtvertreter, die am 14. Dezember beschlossen haben, einen Bebauungsplan für einen Solarpark an der Bahnlinie Kröpelin erstellen zu lassen.

Lesen Sie auch: Kröpelin erhöht Parkgebühren

Begrenzt werden soll der Solarpark im Norden durch die B105, im Süden durch landwirtschaftlich genutzte Flächen und im Osten durch die Bahntrasse Rostock-Wismar. Eine Photovoltaikanlage soll auf der Freifläche inklusive der erforderlichen Nebenanlagen errichtet und betrieben werden, um Solarstrom zu gewinnen.

Das Plangebiet für den Solarpark Bahnlinie Kröpelin Quelle: Stadt Kröpelin
Teile diesen Beitrag:

Lesen Sie auch:

Erneute Vollsperrung der B105 in Bad Doberan im Jahr 2023

Die B105 in Bad Doberan wird 2023 erneut voll gesperrt. Ein Ende der Bauarbeiten auf der B105 ist in Sicht.

Neubukow bereitet sich auf den Blackout vor

Neubukow sei auf den Blackout vorbereitet, erklärte Bürgermeister Dethloff auf der Einwohnerversammlung und nannte Details.

Schlägerei in Kröpelin: Zuschauer greifen Mitarbeiter bei Fußballturnier an

Ein Fußballturnier in Kröpelin endete in einer Schlägerei. Zwei Zuschauer sollen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes angegriffen haben.