Fußgänger in Bad Doberan von Auto erfasst

Symbolfoto Foto: Golda / Pixabay
Weiterempfehlen:

Bad Doberan. Ein fataler Unfall hat sich am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr in der Severinstraße in Bad Doberan ereignet. Laut Polizei war ein 63-Jähriger auf der Severinstraße zu Fuß unterwegs, als er von einem Auto erfasst und mehrere Meter weit geschleudert wurde.

Durch den Zusammenstoß mit dem Fahrzeug sowie den Aufprall auf der Straße habe der 63-Jährige Verletzungen im Bereich des Kopfes, am Oberkörper und eines Unterarmes erlitten. Eine erste medizinische Beurteilung ergab nach Polizeiangaben nur leichte Verletzungen, er wurde vorsichtshalber dennoch in ein Krankenhaus gebracht.

Lesen Sie auch: MORGENBLICK-Artikel des Tages jetzt auch als Podcast

___STEADY_PAYWALL___

Ursache für den Unfall seien nach ersten Ermittlungen sowohl körperliche Mängel als auch möglicherweise Medikamente, die der 81-jährigen Fahrer eingenommen habe, so ein Polizeisprecher. Die Polizei hat den Führerschein vor Ort beschlagnahmt und eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet.

Lesen Sie auch:

SPD, Linke und Grüne stimmen im Landkreis Rostock gegen Flüchtlingsunterkunft

SPD, Linke und Grüne haben auf dem Kreistag in Güstrow überraschend die Weiternutzung einer Flüchtlingsunterkunft abgelehnt und eine weitere Unterkunft verhindert.

Keine Lokalnachrichten mehr bei MORGENBLICK

Die lokale Berichterstattung bei MORGENBLICK wurde eingestellt – das sind die Gründe.

Landkreis Rostock prüft Deutschlandticket für Schüler

Der Landkreis prüft derzeit die Einführung des Deutschlandtickets für Schüler. Die Initiative geht auf einen Antrag der CDU-Fraktion zurück.