Bad Doberan begrüßt 50.000sten Fahrgast im Citybus

Foto: Mitchell Johnson / Unsplash (Symbolfoto)

Bad Doberan. Bürgermeister Jochen Arenz begrüßte gemeinsam mit rebus-Geschäftsführer Thomas Nienkerk und dem Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Warnow, Stefan Wiedmer, am 22. Dezember den 50.000sten Fahrgast des kostenfreien Citybus 124 in Bad Doberan. Genau um 10:47 Uhr habe die Doberanerin Bärbel Schmidt den Citybus betreten und erhielt zum Dank einen Präsentkorb mit Lebensmitteln.

Lesen Sie auch: Bad Doberan will kein Villen-Viertel an der Ostsee

Der Citybus befördert laut Rebus seit dem 1. September 2020 alle Fahrgäste in Bad Doberan kostenfrei. Die Nutzerzahlen hätten sich innerhalb von zwei Jahren „deutlich erhöht“. Es gebe nach Rebus-Informationen in Mecklenburg-Vorpommern zudem keine andere Kommune, die sich einen kostenfreien Bus leistet. Doberans Bürgermeister ist darauf „ein kleines bisschen stolz“, wie er auf Facebook verrät.

Bürgermeister Arenz dankte den Doberaner Stadtvertretern, welche den Bus „zu 100% unterstützen“ und über den Haushalt der Stadt finanzieren. Auch die Wohnungsgesellschaften AWG und WIG würden sich an der Finanzierung beteiligen. Derzeit werde geprüft, inwiefern man die Buslinie nach Vorder Bollhagen und Heiligendamm erweitern könne.

Teile diesen Beitrag:

Lesen Sie auch:

Erneute Vollsperrung der B105 in Bad Doberan im Jahr 2023

Die B105 in Bad Doberan wird 2023 erneut voll gesperrt. Ein Ende der Bauarbeiten auf der B105 ist in Sicht.

Neubukow bereitet sich auf den Blackout vor

Neubukow sei auf den Blackout vorbereitet, erklärte Bürgermeister Dethloff auf der Einwohnerversammlung und nannte Details.

Schlägerei in Kröpelin: Zuschauer greifen Mitarbeiter bei Fußballturnier an

Ein Fußballturnier in Kröpelin endete in einer Schlägerei. Zwei Zuschauer sollen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes angegriffen haben.