67-Jähriger Motorradfahrer in Neubukow schwerverletzt

In Neubukow kam es am Sonntag, dem 23. Oktober, zu einem Unfall. Ein Motorradfahrer verletzte sich schwer. Foto: Adam Rhodes / unsplash (Symbolfoto)

Neubukow. Ein Autofahrer bremste am Sonntag, dem 23. Oktober, gegen 14 Uhr auf der L12 am Ortseingang Neubukow stark, um die vorgeschriebene Geschwindigkeit zu erreichen. Ein 67-jähriger Motorradfahrer befand sich hinter dem Auto und musste ebenfalls stärker bremsen.

Lesen Sie auch: Neubukow knipst die Lichter aus – Bürgermeister empfiehlt Sicherheitsmaßnahmen

Der Motorradfahrer stürzte daraufhin und verletzte sich dabei schwer. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die Unfallstelle in Neubukow wurde für eine Stunde voll gesperrt.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Rakow nahm die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf. Der Sachschaden beträgt 5.000 Euro.

Teile diesen Beitrag:

Lesen Sie auch:

Erneute Vollsperrung der B105 in Bad Doberan im Jahr 2023

Die B105 in Bad Doberan wird 2023 erneut voll gesperrt. Ein Ende der Bauarbeiten auf der B105 ist in Sicht.

Neubukow bereitet sich auf den Blackout vor

Neubukow sei auf den Blackout vorbereitet, erklärte Bürgermeister Dethloff auf der Einwohnerversammlung und nannte Details.

Schlägerei in Kröpelin: Zuschauer greifen Mitarbeiter bei Fußballturnier an

Ein Fußballturnier in Kröpelin endete in einer Schlägerei. Zwei Zuschauer sollen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes angegriffen haben.